Volleyday 2013

Jugend-Engagement für Ägypten

Volleyball für den Frieden

 

Über 13'000 Franken erspielten rund 160 Jugendliche am Sponsoren-Volleyball-Turnier in Zürich-Oerlikon am Samstag, 26. Januar. Das Geld wird für drei Sozialprojekte in Ägypten eingesetzt.

 

Beim Betreten der Hallen fiel auf, wie intensiv gespielt wurde. „Schön“, „nach vorne“ oder „gib Pass“ riefen sich die Spielenden zu. Dazwischen waren auch Jubelrufe und Gelächter zu hören, begleitet von lautem Applaus. Hatten zwei Mannschaften ihr Spiel beendet, gaben sie sich spontan und nacheinander einen Handklatsch. Auffällig war, dass sich die Teams jeweils gegenseitig dankten. Denn an diesem Anlass wurde nicht einfach nur Volleyball gespielt, sondern auch einen konkreten Beitrag für den Frieden geleistet: nicht nur durch das Sammeln für die Sozialprojekte in Kairo, sondern auch mit der Schweigeminute für den Frieden am Mittag (Time-Out) und das Fairplay.

 

„Volleyball macht Spass!“

Doch warum opfern Jugendliche ihren freien Samstag, um für ein Projekt in Ägypten Volleyball zu spielen? „Weil es eine gute Sache ist und Spass macht“, sagt Josua Gerber aus Sirnach TG. Antonio Knüsel aus Rotkreuz fügte an, es sei toll, Volleyball zu spielen. Lara Toffalon aus Schaffhausen brachte einen weiteren wichtigen Aspekt ins Spiel: Punkte sammeln. Denn jedes Team hatte mit Hilfe von Sponsoren festgelegt, wie viele Franken ein erspielter Punkt Wert ist. Die Gesamtsumme aller Teams von über 13'000 Franken konnte für die Jugendlichen und Kinder in Kairo erspielt werden. Dieses Jahr fand zudem ein Doppelsieg statt: Die Mannschaft „Knochenflicker“ erzielte die höchste Sponsorensumme (3'700 Franken) und war Sieger der Liga B.

 

Neue Hoffnung schenken

Die Jugendlichen unterstützten drei Mikroprojekte in Ägypten. So lernen Kinder und Jugendliche von 8 – bis 16 Jahren lesen, aber auch sich den Herausforderungen ihrer Umwelt zu stellen. Sportliche und künstlerische Aktivitäten unterstützen diesen Prozess. Ein neues Projekt ist „Bint Masr“, zu Deutsch „Mädchen aus Ägypten“. Die Frauen aus dem Nilstaat erhalten dort die Chance, ihre Persönlichkeit und Talente zu entwickeln. Aber auch die Nachbarschaftshilfe ist wichtig. Bewohner verschiedener Quartiere werden dazu ermutigt, gemeinsame kulturelle und soziale Projekte zu lancieren. Der Erlös des Volleydays hilft, diese Mikroprojekte zu fördern und weiter zu entwickeln. Total Erlös: 13'680.70.

 

Zum VolleyDay in den Turnhallen der Kantonsschule Nord in Oerlikon hatte Youth4unity eingeladen, getragen von den Jugendlichen der Fokolar-Bewegung. Rund 160 Spielende aus Zürich und den angrenzenden Kantonen nahmen teil. Das Sponsorenturnier wurde am 26. Januar zum 13. Mal durchgeführt. In all den Jahren wurden insgesamt 189'400 Franken für soziale Projekte gesammelt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Doppelsieg der Mannschaft Knochenflicker: Sieger Liga B und die meisten Sponsorengelder gesammelt: 3'700 Fr.

Zur Bildergalerie

Medienbericht

 

Anmeldung

Anmeldeformular Word

Download Flyer

Lageplan

Spielregeln

Sponsorenliste

Chronik

Programm

Projekt

ftp://upload@youth4unity.ch@ftp.youth4unity.ch/y_dokumente/

 

Links

Mondo Unito

Fokolar Bewegung Schweiz

Genfest International

Events und Aktivitäten

Volleyday 2018

17. März 2018

Genfest 2018

6. Juli – 8. Juli 2018