Volleyday 2010

Über 16'000 Franken für ein Sozialprojekt im Sudan – mit Volleyball!

Am 23. Januar 2010 fand in den Turnhallen der Kantonsschule Rämibühl in Zürich das traditionelle Volleyball-Sponsorenturnier der Jugendplattform drops4peace statt. Rund 200 Jugendliche haben ihr Bestes gegeben, ganz im Sinne des Tagesmottos «Do your best»! Zur Unterstützung eines Sozialprojektes im Sudan haben sie über 16'000 Franken erspielt.


Voller Einsatz beim Volley Day 2010

Der Volley Day 2010 stand klar im Zeichen des Jubiläums: 10 Jahre Volleyball, 10 Jahre sportliches Zusammensein, und vor allem 10 Jahre grosse Solidarität für Projekte und Leute, denen es weniger gut geht. Das musste gefeiert werden.

Zwei Persönlichkeiten erwiesen dem Volley Day eine besondere Ehre. Beeindruckt über den Einsatz der Jugendlichen und die Kontinuität der Veranstaltung, besuchte der Präsident von «Sportmeet», Paolo Crepaz, die Teilnehmenden höchstpersönlich. Ebenso überraschte Gerold Lauber, Stadtrat und Vorsteher des Zürcher Schul- und Sportdepartementes, mit einer Grussbotschaft an alle Anwesenden. In seinem Brief schreibt Lauber: «Es beeindruckt mich und gefällt mir, dass ihr mit eurem Spiel hier in der privilegierten Schweiz das Geld sammelt, um euren Gleichaltrigen im Sudan etwas zu ermöglichen, was für euch selbstverständlich ist.» Mit über 16'000 Franken, die zugunsten des Sozialprojektes im Sudan gesammelt wurden, haben die jungen Spieler Laubers Lob nur verdient.


Die Vorbereitung des Volley Days 2010 in Zürich begann bereits im Sommer...

Auch dieses Jahr zeigte sich: kein Weg ist zu weit, um an den Volley Day zu kommen. «Nebst den vielen Teilnehmern aus der Region sind hier Jugendliche aus Poschiavo, aus dem Wallis und nicht zuletzt Paolo Crepaz, der den weiten Weg aus Rom auf sich genommen hat, um heute bei uns zu sein. Dieser Einsatz beeindruckt mich», sagte Simone aus Bern, der sich in der 10-jährigen Turniergeschichte kaum einen Volley Day entgehen liess. Julia aus Basel hingegen nahm zum ersten Mal teil: «Ich kannte fast niemanden, wurde aber sehr herzlich in meiner Mannschaft aufgenommen. Und dann noch die Stimmung, die Leute: ich fand es grossartig.»


Das Siegerteam: Aquila Airlines.

Die letztjährigen Gewinner des Wanderpokals, die Mannschaft Aquila Airlines aus dem Kanton Aargau, haben ihren Titel würdig verteidigt und dürfen sich zum zweiten Mal in Folge Sieger Volley Day nennen.

Eine XXL-Geburtstagstorte krönte die erfolgreiche Veranstaltung. Schliesslich zeigt es die in den letzten 10 Jahren erspielte Summe von über 120'000 Franken klar: ein Stück weit waren alle Teilnehmer, Helfer und Organisatoren Gewinner der Jubliäumsaustragung des Volley Day 2010!

Cordula Stillhardt

Rückblick vom Volleyday 2010


 

zu den Bildern

zur Diashow

 

Links

Mondo Unito

Fokolar Bewegung Schweiz

Genfest International

Events und Aktivitäten

Volleyday 2018

17. März 2018

Genfest 2018

6. Juli – 8. Juli 2018